Angelina Haug begleitet Menschen in Lebenskrisen

Ich zeige mich Dir, damit Du erspüren kannst, ob ich das "richtige" Gegenüber für Dich bin.

Denn zu 90% liegt der Therapie-Erfolg in der Beziehung zwischen Therapeut:in und Klient:in

Warum ich mich als "Lebenswegbegleiterin" bezeichne

 

Ich könnte mich auch Lebensberaterin in sinnzentrierter Psychologie, Traumatherapeutin, Paarberaterin, Logotherapeutin, ZRM-Trainerin, Existenzanalytikerin, Emotions-Coach,  oder Sterbe- und Trauerbegleiterin nennen. Dass sind aber für mich alles nur äußere "Titel", beziehungsweise Qualifikationen, die ich für meine Fachkompetenz erworben habe.

 

Für mich habe ich die Bezeichnung der  "Lebenswegbegleiterin" gefunden. Diese Beschreibung spiegelt das wieder, wie ich meine Rolle als Therapeutin definieren möchte: Ich habe keinen "höheren" Status und will keine "allwissende" Beraterin für sinnzentrierte Pschologie/ Traumatherapeutin/ Coach sein, sondern ich bin mit meinem Gegenüber auf Augenhöhe. Wir beide sind zusammen ein Forschungsteam und forschen zusammen zu den Fragen, die Dich gerade bewegen und umtreiben. Dafür stelle ich Dir einen Raum für Deine Selbsterforschung zur Verfügung und stehe mit meinem Wissen, meiner Perspektive und meiner Gefühlskompetenz an Deiner Seite. Aber nur Du kannst wissen, was Deine Wahrheit ist und worum es auf Deiner Lebensreise geht.

 


Meine Lebenshaltung zu meiner Lebensreise

 

Ich übe mich dem Hineinlauschen in das Leben und der Hingabe an das, was jetzt sein will. Ich übe mich auch im Loslassen dessen, was jetzt nicht mehr sein will. Ich bin davon überzeugt, dass das Leben es gut mit uns meint und dass wir hier auf dieser Welt sind um etwas Wesentliches zu lernen auf unserer Lebensreise. Ich nenne es: Das Ziel der Seele ist ihre Evolution. Deshalb ist es eine Lebens-Leitfrage von mir geworden mich zu fragen: "Liebes Leben, zu was lädst Du mich heute ein? Was will heute durch mich in die Welt kommen?".

 


Die Gaben, die mir geschenkt wurden

 

Meine Hochsensibilität, mein Humor, meine Gefühlskompetenz, mein Feingefühl, meine sprachliche Differenziertheit, meine Fähigkeit neue Perspektiven zu denken, meine Intuition und meine Hingabe an die größere Weisheit. Sinnvoll zu leben heißt für mich, die Gaben, die mir geschenkt wurden als Geschenke in die Welt zu bringen und damit meinen Platz im großen Ganzen einzunehmen.

 


Das Geschenk, das ich der Welt machen kann

 

Ich erlebe mich als gefühlskompetent, denn egal wie groß die Gefühle sind, die gerade bei meinem Gegenüber da sind, kann ich einen guten Weg mit ihm:ihr durch das Gefühlschaos finden. So kann ich Menschen die gerade überfordert sind von ihren Gefühlen oder die am Sinn des Lebens (ver)zweifeln, unterstützen in diesem Gefühls-Dunkel wieder Licht zu sehen. In diesen Zeiten kann ich das Licht im Dunkeln sein und gleichzeitig dazu ermutigen selbst wieder Zugang zum ureigenen Licht (= Lebensfreude/ Hoffnung/ Mut/ Selbstvertrauen/ Orientierung/ Stärke) zu finden.

 


Meine Quellen aus denen ich schöpfe

 

Ich schöpfe aus den Quellen der Psychologie (Viktor Frankl, Dami Charf, Chuck Spezzano), der Spiritualität (Daila Lama, Pema Chödrön, Gabrielle Bernstein), der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg, dem Humor, der Hingabe, der Dankbarkeit und der Liebe, die mir vom Leben geschenkt wird.

 


Meine Vision für die ich leben und wirke

 

Ich möchte mit meinem Wirken als Lebensweg- und Paarbegleiterin die Welt erschaffen, in der ich wirklich leben möchte. Ich möchte aus der "alten Geschichte" der Konkurrenz, des Konsums und der Isolation herauswachsen, indem ich selbst beitrage zu einer "neuen Geschichte" für unsere Welt, in dem ich auch selbst einen liebevollen Ort des gelebten Kultur- und Bewusstseinswandel erschaffe (Villa WunderVoll = Zentrum für beherzte Gesellschaftsgestaltung und angewandte Lebensfreundlichkeit).

 


Ich möchte mich hinbewegen zu einem Bewusstseinswandel,

zu mehr Menschlichkeit, Herzensbildung, Sinnfindung, Verbundenheit und Liebe.

 

Ich möchte den Kulturwandel eines neuen Miteinanders mit erschaffen, in dem es darum geht "das Leben" zu ehren und so zu leben, dass alle Lebewesen dieser Erde ein würdiges Leben führen können.

 

Ich möchte dazu beitragen, dass es weniger Leid und

mehr Liebe gibt auf dieser Welt.


Oder magst Du noch mehr darüber erfahren, wer ich bin und warum ich tue, was ich tue?